Bären für Berlin
 
BILD GESUCHT

 
Gummersbach
51643 Gummersbach // Berliner Platz, Hans-Böckler-Straße, Am Hepel

Nach dem Mauerbau 1961 in Berlin wurde der Berliner Bär am 17.6.1962 eingeweiht.

2016: Die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen. Der Bär sieht etwas verwittert aus und die beiden Tatzen, die der Bär ehedem hatte, sind nicht mehr vorhanden.

Oktober 2016: Der Berliner Bär ist mit Beschluss des Bauausschusses in die Denkmalliste der Stadt eingetragen worden.

November 2016: Der Zustand des Bären ist derart schlecht, dass er womöglich abgebaut und restauriert werden muss.

November 2017: Es wird versucht den Bär zu restaurieren.

http://www.berliner-baerenfreunde.de/web/gummersbacher-hepel-wie-der-berliner-baer-in-den-computer-kommt/

Juni 2018: Ein Bär steht wieder Am Hepel. Allerdings ist es aufgrund des schlechten Zustandes des alten Bären nicht gelungen ihn zu restaurieren. Es wurde eine Kopie (Double) des Bären angefertigt.

https://www.berliner-baerenfreunde.de/web/baer-ist-wieder-da


Künstler: Berliner Bildhauer Karl Bobek.
Im Rahmen eines Künstler-Notstandsprogramms entstanden im Atelier des Berliner Bildhauers Professor Karl Bobeck für den Westberliner Senat insgesamt vier sogenannte „Bobeck-Bären“. Jede dieser Bären-Plastiken erhielt einen Standplatz im Bundesgebiet.

Autobahnausfahrt in Aachen Berliner Platz in Gummersbach

Kurpark von Bad Helmstedt Neuburg an der Donau

Berliner Platz