Bären für Berlin
 

Foto: R. Below, 2019 08

Foto: R. Below, 2019 08

Foto: R. Below, 2019 08

Foto: R. Below, 2019 08

Foto: R. Below, 2019 08

www.bildidee.net
Foto: Klaus Eppele, 2006
Karlsruhe
76131 Karlsruhe // Durlacher Allee, bei der Bernharduskirche

Der Karlsruher Gedenkstein für Berlin steht seit 17. Juni 1961 an der Durlacher Allee.

September 2011: Der Stein wurde wegen Bauarbeiten an der Straße entfernt. 

28. August 2018:
Karlsruhe hat seinen Berliner Meilenstein wieder: Heute (28. August) wurde in der Durlacher Allee der rötliche Stein wieder aufgestellt, der jahrzehntelang die Entfernung von diesem Punkt in Karlsruhe nach Berlin verkündete – nämlich 700 Kilometer. Der 2,2 Tonnen schwere Stein war im September 2011 entfernt worden, nachdem am Durlacher Tor die Arbeiten an der künftigen unterirdischen Haltestelle begonnen hatten. Zwischenzeitlich wurde er bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) sorgsam im Bauhof gehütet. In Absprache mit der Denkmalbehörde wird der Stein nach seiner heutigen Aufstellung in den nächsten Tagen fachmännisch gereinigt, so dass er wieder seinen alten rötlichen „Glanz“ erhält.
Der heute wiederaufgestellte Stein ist eine Kopie: 1973 wurde der Stein durch einen Autounfall beschädigt, später fiel er bei Straßenbauarbeiten vom Sockel und musste durch einen neuen Stein – allerdings eine genaue Nachbildung des Originals - ersetzt werden. Dieser stammte aus einem Steinbruch bei Hohenwettersbach und sorgte für Irritationen, da er starke Maserungen, die wie Risse wirkten, sowie eine große dunkle Verfärbung aufwies.
Der Karlsruher Stein zeigt auf seiner Vorder- und auf seiner Rückseite nicht den von der Bildhauerin und Grafikerin Renée Sintenis entworfenen Bären, sondern eine andere Variante eines aufrecht stehenden Bären. Zusätzlich trägt der Karlsruher Stein auch das Stadtwappen „Fidelitas“ – und eben die Entfernungsangabe „700 KM“.

(Quelle: Presseinformation vom 28. August 2018, Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH)

Karlsruhe Berlin 700 km